Neuigkeiten

Industry meets Renewables - Ein voller Erfolg!

Die erneuerbaren Energien holen die Industrie ins Boot und "es wurde Geschichte geschrieben" (Torge Wendt)

mehr Lesen

Industry meets Renewables

Die Versorgung mit Erneuerbaren Energien, die Flexibilisierung der Industrie oder die Effizienssteigerung - die Umgestaltung der Energiewirtschaft…

mehr Lesen

Braveheart und Nordgröön/Regiogröön - Wo ist eigentlich die Verbindung?

Unser Geschäftsführer Torge gab gegenüber der Heinrich-Böll-Stiftung und der Initative "bewirk - Gemeinsam fürs Klima" im letzten Sommer ein…

mehr Lesen

Eneco erwirbt Nordgröön!

Der Energiekonzern Eneco hat die norddeutsche Firma Nordgröön gekauft.

Eine volle Mitteilung der zfk siehst du hier: …

mehr Lesen

Umstellung der Endkundenhotline zum 01.07.2021.

Änderung der Erreichbarkeit unserer Endkundenhotline.

mehr Lesen

Erfolgreiches Pilotprojekt von Nordgröön und Regiogröön mit der BASF Schwarzheide GmbH!

INDUSTRY MEETS RENEWABLES!

Nordgröön und Regiogröön führen Anfang Mai ein erfolgreiches Pilotprojekt mit der BASF Schwarzheide GmbH durch.

mehr Lesen

Es wird grün!

Es gibt etwas Neues über unsere Parkplätze und Lademöglichkeiten!

mehr Lesen

Wasserstoffstrategie der Bundesregierung / „Wir müssen die Chancen für einen nachhaltigen Wasserstoffmarkt nutzen“

GEMEINSAME PRESSEERKLÄRUNG von Enertrag, Greenpeace Energy, Naturwind und Nordgröön

mehr Lesen

Allianz für fairen Wettbewerb im Wasserstoffmarkt

Konsequente Entflechtung auch im Energiesystem der Zukunft - keine Wasserstofferzeugung durch Netzbetreiber

mehr Lesen
Preisentwicklung

Die Abrechnung unseres Haushalts- bzw. Gewerbekundenprodukts ist abhängig von der Preisentwicklung an der Kurzfristbörse EPEX-Spot in Paris.

Grundsätzlich liegen die kurzfristigen Energiepreise der EPEX-Spot unterhalb der langfristigen Preissicherungen, da es hier geringere Risikoaufschläge gibt. Nachfolgend zeigen wir die Energiepreisentwicklung für Haushalt-/Gewerbekunden im Jahr 2020 auf:

Eine Preissicherung in 2021 für die Zukunft hätte zu sehr hohen Energiepreisen für das Jahr 2022 geführt. Auch die Spotmarktpreise liegen aktuell auf hohem Niveau (siehe folgende Darstellung), jedoch ermöglicht eine Energiepreisbindung an diese Entwicklung auch die Mitnahme von günstigeren kurzfristigen Preisen im Jahr 2022.

Nachfolgend stellen wir die aktuelle Entwicklung der Energiepreise für das Jahr 2022 auf Basis der EPEX-Spotpreise für Haushalts-/Gewerbekunden dar:

Der reine Energiepreis ist nur ein Bestandteil der gesamten Stromkosten. Weitere Bestandteile sind Steuern und Umlagen sowie Netzentgelte und Kosten für den Messstellenbetrieb.
Für Haushalts- und Gewerbekunden, die nach einem Standardlastprofil beliefert werden, sind die aktuellen Steuern und Umlagen nachfolgend aufgeführt.

Die Netzentgelte und Kosten für den Messstellenbetrieb sind vom jeweiligen Netzbereiber und der jeweiligen Messstelle abhängig.
Die Höhe der Konzessionsabgabe richtet sich nach dem jeweils zwischen dem Netzbetreiber und der betreffenden Gemeinde bzw. dem betreffenden Landkreis vereinbarten Konzessionsabgabensatz.

Bitte Scrollen


Login für Anlagenbetreiber

Login
Login für Stromkunden