Neuigkeiten

Fortschritt Update bei Nordgröön - Der Umbau nimmt Gestalt an!

Während einige unserer engagierten Mitarbeiter ihren wohlverdienten Sommerurlaub genießen, setzen wir die Segel für weiteres Wachstum!

mehr Lesen

Torge im Interview mit Hannes Blum und Dr. Swantje Gährs

Lokal einzukaufen spart Transportwege, schont die Infrastruktur und stärkt die regionale Wirtschaft - nicht nur bei Kartoffeln und Eiern vom Bauernhof, sondern auch beim Strombezug.

mehr Lesen

Große Neuigkeiten!

Unser Umbau schreitet voran und wir möchten euch daran teilhaben lassen.

mehr Lesen

World Earth Day

Leben im Einklang mit der Natur

mehr Lesen

Industry needs/meets Renewables

Am vergangenen Montag war unser Geschäftsführer Torge Wendt zusammen mit Ove Petersen (GP JOULE Gruppe), Reinhard Bütikofer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – Europaparlament) und Dr. Jochen Köckler (Chairman…

mehr Lesen

Wir haben aufregende Neuigkeiten!

Unser Büro in Medelby verändert sich!

mehr Lesen

Herzlich Willkommen Stephan!

Seit November verstärkt Stephan Wiese unser Vertriebsteam bei Nordgröön.
Woher kommt Stephan, was ist Stephan wichtig und wo liegt sein Aufgabenschwerpunkt bei Nordgröön?
Mit der Antwort auf diese…

mehr Lesen

Strompreisbremse

Mit der Strompreisbremse hat die Bundesregierung eine Entlastung der Stromverbraucher bei den im letzten Jahr stark angestiegenen Strompreisen beschlossen. Leider ist das Gesetz nach langen und zähen…

mehr Lesen

World Economic Forum (Weltwirtschaftsforum) in Davos 2023 #WEF2023

Nordgröön und der GreenTEC Campus waren beim Round Table zum Thema Energy and Storage mit zehn Experten eingeladen.

mehr Lesen

Industry meets Renewables - Ein voller Erfolg!

Die erneuerbaren Energien holen die Industrie ins Boot und "es wurde Geschichte geschrieben" (Torge Wendt)

mehr Lesen
Preisentwicklung

Die Abrechnung unseres Haushalts- bzw. Gewerbekundenprodukts ist abhängig von der Preisentwicklung an der Kurzfristbörse EPEX-Spot in Paris.

Grundsätzlich liegen die kurzfristigen Energiepreise der EPEX-Spot unterhalb der langfristigen Preissicherungen, da es hier geringere Risikoaufschläge gibt. Nachfolgend zeigen wir die Energiepreisentwicklung für Haushalt-/Gewerbekunden im Jahr 2020 auf:

Eine Preissicherung in 2021 für die Zukunft hätte zu sehr hohen Energiepreisen für das Jahr 2022 geführt. Auch die Spotmarktpreise liegen aktuell auf hohem Niveau (siehe folgende Darstellung), jedoch ermöglicht eine Energiepreisbindung an diese Entwicklung auch die Mitnahme von günstigeren kurzfristigen Preisen im Jahr 2022.

Nachfolgend stellen wir die aktuelle Entwicklung der Energiepreise für das Jahr 2022 auf Basis der EPEX-Spotpreise für Haushalts-/Gewerbekunden sowie Wärmepumpen dar:

Nachfolgend zeigen wir die aktuelle Entwicklung der Energiepreise für das Jahr 2023 auf Basis der EPEX-Spotpreise für Haushalts- und Gewerbekunden sowie Wärmepumpen dar:

Nachfolgend zeigen wir die aktuelle Entwicklung der Energiepreise für das Jahr 2024 auf Basis der EPEX-Spotpreise für Haushalts- und Gewerbekunden sowie Wärmepumpen dar:

Der reine Energiepreis ist nur ein Bestandteil der gesamten Stromkosten. Weitere Bestandteile sind Steuern und Umlagen sowie Netzentgelte und Kosten für den Messstellenbetrieb.
Für Haushalts- und Gewerbekunden, die nach einem Standardlastprofil beliefert werden, sind die aktuellen Steuern und Umlagen nachfolgend aufgeführt.

Die Netzentgelte und Kosten für den Messstellenbetrieb sind vom jeweiligen Netzbereiber und der jeweiligen Messstelle abhängig.
Die Höhe der Konzessionsabgabe richtet sich nach der, vom statistischen Landesamt, amtlich fortgeschriebenen Einwohnerzahl der Gemeinde.

Bitte Scrollen
Login für Anlagenbetreiber

Login
Login für Stromkunden

Login