Ohne Fachbegriffe geht’s nicht

Smart Market

Der Begriff Smart Market steht in engem Zusammenhang mit den Smart Grids. Während Smart Grids das intelligente Stromnetz bezeichnet, ist der Smart Market der Bereich außerhalb des Netzes. Hier werden die Energiemengen und Dienstleistungen gehandelt. Die Kapazitäten aus dem Smart Grid bilden dabei die Grundlage. Intelligente Märkte zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sämtliche Informationen aus den intelligenten Netzen berücksichtigt werden können.

Im Gegensatz zu den Smart Grids besteht bei den Smart Markets keine Regulierungsnotwendigkeit, da es sich hierbei nicht um ein Monopol handelt. Konventionelle Energiemärkte werden zu Smart Markets, indem moderne Informations- und Kommunikationstechnik eingebunden wird, die dem Markt die benötigten Informationen bereitstellt und markt- sowie netzdienliches Verhalten ermöglicht.

Bitte Scrollen
Login Für Anlagenbetreiber

Login
Login für Stromkunden