Ohne Fachbegriffe geht’s nicht

Lastgang

Ein Lastgang gibt Aufschluss über das Verbrauchsverhalten: Er erfasst die durchschnittlichen Leistungswerte einer Verbrauchsstelle bspw. auf die Viertelstunde genau. Voraussetzung ist eine registrierende Leistungsmessung (RLM).

Der Lastgang von Unternehmen beeinflusst dessen Energiekosten: Nach der Jahreshöchstleistung richtet sich, für wie viele Leistungseinheiten der Leistungspreis entrichtet wird. Außerdem schwanken die Preise zwischen Haupt- und Nebenverbrauchszeiten. Optimiert wird der Lastgang im sogenannten Lastmanagement.

Auch bei Gas- oder Stromausschreibungen dient der Lastgang über mindestens ein Jahr als Basis der Preisermittlung.

Bitte Scrollen
Login Für Anlagenbetreiber

Login
Login für Stromkunden